RSS-Feed Twitter YouTube Flickr Facebook
Bild: CDU / Butzmann
Patrick Schreiber MdL
Daniela Kuge MdL
Oliver Wehner MdL
17.12.2015 - Land
Themengebiet: Soziales, Pflege
Sächsischer Landtag beschließt Einsetzung einer Pflege-Enquete

Der Sächsische Landtag setzt eine Enquete-Kommission zum Thema „Sicherstellung der Versorgung und Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege älterer Menschen im Freistaat Sachsen“ ein. Dies hat das Plenum heute einstimmig beschlossen.

„Die Enquete-Kommission verfolgt das Ziel, Handlungsempfehlungen zu erarbeiten um auf aktuelle Veränderungen in der Pflege- und Altersstruktur aber auch gesellschaftlichen Änderungen entsprechend reagieren zu können. Thematisch soll dabei ein umfassender Blick auf alle Akteure wie Angebote geworfen werden“, so Patrick Schreiber, pflegepolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion vor dem Plenum. Schreiber sprach von einem großen Tag nicht nur für die 150.000 pflegebedürftigen Menschen im Land, sondern auch für die rund 60.000 Menschen, die in der Altenpflege tätig sind.

„Sachsen ist inzwischen Alterspionier. Während früher die Hälfte der Pflegebedürftigen von der Familie zu Hause betreut wurde, sieht das heute anders aus“, so Schreiber. Deshalb müsse auch die Attraktivität des Pflegeberufes gesteigert werden, Arbeitsbedingungen verbessert, aber auch bürokratische Hürden abgebaut werden. „Uns ist wichtig, dabei auch die kommunale Familie in die Arbeit der Pflege-Enquete dauerhaft miteinzubeziehen“, so Schreiber.

Patrick Schreiber wird als Obmann auch den entsprechenden Fraktionsarbeitskreis leiten. Zu seiner Stellvertreterin wurde die CDU-Sozialpolitiker Daniela Kuge gewählt. Als Vorsitzenden der Enquete-Kommission schlägt die Fraktion den CDU-Abgeordneten Oliver Wehner vor.

(CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages)