RSS-Feed Twitter YouTube Flickr Facebook
Innenminister Ulbig begrüßt geplante Ankunftszentren zur schnelleren Bearbeitung von Asylanträgen in Sachsen
11.02.2016 - Land
Themengebiet: Verwaltung, Asyl, Zuwanderung
Innenminister Ulbig begrüßt geplante Ankunftszentren zur schnelleren Bearbeitung von Asylanträgen in Sachsen

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) will zeitnah in Dresden, Leipzig und Chemnitz drei sogenannte Ankunftszentren zur schnelleren Bearbeitung von Asylanträgen eröffnen. Dazu erklärt Sachsens Innenminister Markus Ulbig:

„Ankunftszentren sind für die Antragsteller, den Freistaat und die Kommunen von großem Vorteil, weil sie durch die schnellere Bearbeitungszeit für alle Betroffenen deutlich mehr Planungssicherheit schaffen.

Deshalb begrüße ich die Entscheidung vom BAMF, in Sachsen gleich drei dieser Einrichtungen aufzubauen. Ich hatte mich in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder dafür stark gemacht, dass der Freistaat mehr Mitarbeiter für die Bearbeitung und Entscheidung von Asylanträgen vom Bund bekommt. Schließlich hatte mir der Leiter des BAMF Frank-Jürgen Weise im Dezember vergangenen Jahres in einem persönlichen Gespräch die Unterstützung zugesagt.“

(Quelle: SMI)