RSS-Feed Twitter YouTube Flickr Facebook
Landesgruppe Sachsen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion besucht Volkswagen Sachsen in Zwickau
Carsten Körber MdB
21.03.2016 - Land
Themengebiet: Verkehr, Wirtschaft, Landesgruppe
Landesgruppe Sachsen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion besucht Volkswagen Sachsen in Zwickau

Körber: In schlechten Zeiten müssen wir uns unserer Stärken besinnen

"Volkswagen durchläuft ohne Frage eine schwierige Situation. Für den Konzern, wie auch vor allem jeden einzelnen Beschäftigten, steht eine Menge auf dem Spiel. Qualität, Innovationskraft und unternehmerisches Engagement sind bei VW zu Hause. Das sieht man hier in Zwickau besonders, wenn man sich das Werk anschaut und mit den Mitarbeitern spricht", zeigten sich Carsten Körber und seine Kollegen der sächsischen Landesgruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion nach einem Werksbesuch überzeugt.

Wichtig sei nun, politische Entscheidungen zur Stärkung des Standortes zu treffen. Dazu zähle u.a., dass der nun im Bundesverkehrswegeplan im vordringlichen Bedarf eingestellte 4-streifige Ausbau der B175 zwischen dem VW-Werk in Mosel und Glauchau schnellstmöglich Baurecht in Sachsen erhält.

Die Landesgruppe tagt am heutigen Montag in Hartenstein. Neben den Gesprächen mit VW stehen ein Treffen mit Ministerpräsident Stanislaw Tillich, der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft sowie dem Präsidium des Sächsischen Landkreistages auf der Tagesordnung. Themen sind u.a. die Neuordnung des Bund-Länder-Finanzausgleiches, Haushalts- und Verkehrspolitik sowie die Bewältigung der Flüchtlingskrise.