Bock

Natalija Bock

Die EU bedeutet für mich Freiheit, starke Zivilgesellschaft, Rechtsstaatlichkeit und Wohlstand im Gegenzug zur Gewalt, Willkür, Machtmissbrauch, fehlenden Achtung vor den Menschen in einer Diktatur.

Eine starke demokratische Wertegemeinschaft ist nicht selbstverständlich. Die Ukrainer wissen am besten, wie hoch der Preis dafür ist.

Das Land Ukraine musste sich solche Rechte, wie Recht auf freie Wahlen, Pressefreiheit und das Recht auf friedliche Proteste, die in der EU selbstverständlich sind, bitter erkämpfen. Für mich und viele Ukrainer ist die EU ein Traum und ein Ort der Hoffnung. Zurzeit kämpfen die Ukrainer für uns alle im Westen und verteidigen unsere Werte und die Demokratie in einem grausamen Krieg gegen Russland. Die Ukraine gehört für mich zur EU und früher oder später wird sie auch ein Teil der Europäischen Union sein. Ich glaube fest daran, dass der EU-Beitritt der Ukraine zur Stärke der EU beitragen wird und dass davon sowohl die Europäische Union als auch die Ukraine profitieren werden.

Hier ein wenig Informationen zum Ukrainischen Koordinationszentrum: Vor dem Hintergrund der aktuellen dramatischen Szenen aus dem Krieg in der Ukraine haben Plattform Dresden e.V. zusammen mit der Ukrainischen griechisch-katholischen Personalpfarrei St. Michel zu Dresden die Initiative „Ukrainisches Koordinationszentrum Dresden“ ins Leben gerufen. Das Ziel dieser Initiative ist, die außerordentlich hohe Hilfsbereitschaft in und um Dresden zu organisieren und zu koordinieren.

Wir haben unterschiedliche Tätigkeitsschwerpunkte wie humanitäre Hilfe für die zivilen Verteidiger der Ukraine sowie Geflüchtete, Medikamente und medizinische Ausrüstung für die Ukraine, Transport von Geflüchteten und Logistik für die humanitäre Hilfe, Wohnungsvermittlung, Social Media sowie Integration, Kultur und Bildung definiert.